Bahnticket stornieren

Bahnticket stornieren – so kannst du im Fall der Fälle vorgehen

Wer kennt das nicht? Ein Meeting fällt ins Wasser, eine Erkältung verhindert deine Reisepläne oder der Zug fällt aus. Das Ticket für deine Fahrt ist aber schon gebucht. Deshalb möchtest du es nun stornieren. Welche Regeln es gibt und was es zu beachten gilt, damit du dein Geld problemlos zurückbekommst, erfährst du in diesem Beitrag.

Ob, in welcher Höhe und wie du ein bereits bezahltes Ticket stornieren kannst, hängt vom Stornierungszeitpunkt, der Buchungsart, der Zustellung und der Fahrkartensorte ab. 

So sind zum Beispiel Stornierungen von Tickets zum:

  • Supersparpreis mit IC, Bus oder
  • innerhalb Europas oder
  • anderen Sparaktionen wie den DB Ländertickets,
  • den Quer-durchs-Land-Tickets oder
  • den Schönes-Wochenende-Tickets

nicht möglich. Kannst du eine Reise mit diesen besonders günstigen Spar-Tickets nicht antreten oder unterbrichst du sie, verfällt deine Fahrt ohne finanziellen Ausgleich. Für die Stornierung anderer Ticket-Arten gelten verschiedene Regeln und Fristen, die zu beachten sind.

So stornierst du online oder mobil gebuchte Tickets zum Sparpreis, Sparpreis Europa oder IC Bus

Stornierst du ein Sparpreis-Ticket online oder über die DB Navigator App, erhältst du den Ticketwert als Stornogutschein, von dem ein Bearbeitungsentgelt von 10 Euro abgezogen wird.

Diesen Gutschein kannst du innerhalb von 3 Jahren für jede Leistung der Deutschen Bahn einlösen oder weitergeben. Nur der Verkauf ist verboten.

Achte dabei bitte darauf, dass du bei Sparpreis-Tickets bis zu 1 Tag vor dem 1. Geltungstag deiner Fahrkarte stornieren kannst. Gilt der 1. Geltungstag deiner Fahrkarte schon, ist eine Stornierung nicht mehr möglich. Das gilt auch für die Sparpreis Europakarten, obwohl hierfür London, Schweden, Polen und Dänemark andere Regelungen gelten.

Bahn Ticket stornieren

Sonderfall: Sparpreis-Ticket mobil oder online gebucht, aber mit der Post erhalten

Hast du dein Sparpreis-Ticket, dein Sparpreis-Ticket Europa, IC oder Bus mobil oder online gebucht, aber mit der Post erhalten?

In diesen Fällen musst du für die Online-Stornierung einen Formularvordruck ausfüllen. Diesen schickst du anschließend unterschrieben und zusammen mit den Originaltickets von dir an die dort vermerkte Adresse.

Alternativ kannst du beides natürlich auch im Reisezentrum abgeben. Auch in diesem Fall erhältst du bis zu einem Tag vor dem Geltungstag und abzüglich der Bearbeitungsgebühren für den Rest der Summe einen Stornogutschein, den du für alle DB-Leistungen nutzen kannst.

Hast du für deine zu stornierende Reise bereits deine Hin- und Rückfahrt gebucht? Dann gilt es für dich auf die Daten zu achten!

Für die Stornierung gilt hier die Frist bis zu 1 Tag vor dem ersten Geltungstag der Hinfahrt. Für London, Schweden, Polen und Dänemark gelten hier, wie bereits erwähnt, andere Regelungen.

Sparpreis-Ticket über eine Agentur, per Telefon oder im Reisezentrum gebucht

Hast du dein Ticket am Automaten, den telefonischen Reiseservice oder in einer DB Agentur gebucht?

In diesen Fällen kannst du deine Stornierung über ein Reisezentrum abwickeln. Hast du Tickets gebucht, die auch reservierungspflichtige Produkte wie Sitzplätze enthalten, weil du beispielsweise eine längere Strecke fahren wolltest, gilt es für dich auch diese Reservierungen im Reisezentrum vorzulegen.

Sparpreis-Ticket für eine Gruppe gebucht – so kannst du es stornieren

Gegen eine Gebühr von 36 Euro kannst du dein Ticket Sparpreis Gruppe bis 7 Tage vor Reiseantritt stornieren. Wo Du das Ticket gebucht hast, spielt hier keine Rolle.

Wichtig wird der Buchungsort allerdings, wenn es um die Stornierung einzelner Teilnehmer geht. Denn das geht nur, wenn du dein Sparpreis-Gruppenticket an einer Verkaufsstelle vor Ort oder telefonisch gebucht hast.

Für einzelne Teilnehmer wird eine Stornierungsgebühr von 19 Euro fällig, egal, wie viele es sind. Solltest du dein Gruppen-Spar-Ticket online gebucht haben, können einzelne Teilnehmer nicht storniert werden und deren Fahrt verfällt ohne Kostenerstattung.

DB Ticket stornieren

Stornierung mit online oder mobil gebuchtem Flexpreis-Ticket

Möchtest du eine Fahrkarte mit einem Flexpreis stornieren, die du über bahn.de oder die App DB Navigator gebucht hast, ist sie vor dem 1. Geltungstag kostenfrei.

Die Stornierung kannst du einfach über die App oder online vornehmen und das Geld bekommst du auf das Zahlungsmittel erstattet, mit dem du das Ticket auch bezahlt hast.

Ab dem 1. Geltungstag kostet dich die Stornierung im Fernverkehr mit ICE, IC, EC, IC Bus insgesamt 19 Euro und im Nahverkehr mit DB Regio, Verbünde, NE und SEE 17,50 Euro.

Zur Info für dich: NE-Bahnen sind übrigens „Nichtbundeseigene Eisenbahnen“. Das sind also alle Eisenbahnunternehmen in Deutschland, die nicht dem Bund gehören. SEE-Bahnen hingegen sind kleine Regionalbahnen, die Seen ansteuern.

Solltest du aber schon einen Teil deiner Reise im Fernverkehrszug angetreten haben und möchtest dann stornieren, so kannst du es nicht vermeiden bei der Stornierung deines Tickets auf 19 Euro zu verzichten. Um den Rest deines Fahrgelds zurückzubekommen, achte bitte unbedingt auf die Fristen.

Für eine Stornierung im nationalen Verkehr hast du bis zu 6 Monate nach Ablauf der Geltungsdauer Zeit. Im internationalen Verkehr sind es nur 4 Wochen bzw. ein Monat. Das Geltungsdatum findest du auf deinem Ticket.

Stornierst du dein nicht genutztes Ticket innerhalb dieser Fristen, so erhältst du den vollen Kaufpreis deines Tickets zurück. Abgezogen werden lediglich die 19 Euro Stornierungsentgelt. 

Zur Erklärung für dich: zwischen „Storno“ und „Erstattung“ gibt es einen kleinen, aber feinen Unterschied. Ein Ticket wird zum Beispiel dann storniert, wenn du krank bist und deine Reise deshalb nicht antreten kannst. Stornierungen sind im Regelfall mit einem Stornierungsentgelt verbunden.

Bei Erstattungen ist der Sachverhalt ein anderer.

Du rechnest schon vor der Abreise mit einer Verspätung von mehr als 60 Minuten am Zielort? Dann kannst du deine Reise bewusst nicht antreten und dir den vollen Fahrpreis erstatten lassen.

Hattest du in letzter Zeit einen solchen Fall? Dann prüfe jetzt mit refundrebel, ob bei dir ein Anspruch auf Erstattung entstanden ist!

Bist du deine Fahrt angetreten und dein Zug hatte eine Verspätung? Dann kannst du deinen Anspruch auf Erstattung bis zu einem Jahr rückwirkend geltend machen! Mehr dazu liest du hier!

Deutsche Bahn Ticket stornieren

Stornierung von Flexpreis-Tickets, die du per Post erhalten oder per Telefon oder am Automaten gebucht hast

Im Gegensatz zu online oder mobil erstandenen Tickets kannst du deine per Post erhaltene Fahrkarte über einen Formularvordruck stornieren und an die dort genannte Adresse schicken oder im DB Reisezentrum abgeben.

Das Reisezentrum ist auch dein Anlaufpunkt, wenn du dein Flexpreis-Ticket am Automaten oder telefonisch gekauft hast. Die Bearbeitungskosten und die Fristen sind die gleichen wie auch beim online oder mobil gebuchten Ticket:

Bei nationalen Fahrten 6 Monate nach Ablauf der Geltungsdauer.

Bei internationalen Fahrten 1 Monat.

Sondertickets wie Fahrradkarten und der Citymobil Niedersachsentarif

Eine Fahrradkarte kann nur in Kombination mit der Stornierung der Fahrkarte erfolgen. Ist das Ticket nicht stornierbar, gilt dies auch für die Fahrradkarte.

Allerdings gibt es eine Ausnahme.

Die Fahrradtageskarte „Niedersachsentarif“ kann in Verbindung mit dem Niedersachsen-Ticket erstattet werden, allerding hier bitte auf die Frist achten. Denn die Stornierung ist vor dem 1. Geltungstag noch kostenfrei und ab dem ersten Geltungstag nicht mehr möglich.

Weiterfahrt mit „höherpreisigem“ Zug – so bekommst du die Differenz zurückerstattet

In manchen Fällen wirst du durch die Verspätung dazu gezwungen, einen „höherpreisigen“ Zug zu nutzen. Die Differenz des Ticketpreises gilt es für dich zunächst einmal vor der Fahrt zu bezahlen. Das Geld kannst du dir allerdings später einfach wiedererstatten lassen.

Mit höherwertigem Zug ist gemeint, dass du von einem Nahverkehrszug wie einem Regio in einen Fernverkehrszug wie einen ICE umsteigst, um dein Reiseziel noch rechtzeitig oder überhaupt zu erreichen.

Die Differenz für das Ticket kannst du dir über zwei Wege zurückholen. Entweder du gehst den klassischen Weg und nutzt das Fahrgastrechte-Formular der Bahn. Dieses gilt es für dich gesondert herunterzuladen, auszufüllen und an die angegebene Postadresse zu versenden.

Außerdem ist dem Formular die Fahrkarte im Original, ggf. eine Sitzplatzreservierung und eine Kopie der BahnCard 100 beigelegt werden.

Oder du nutzt einfach unsere papierfreie Lösung. Bei refundrebel wickelst du deinen Anspruch auf Erstattung in weniger als 2 Minuten, online ab. In wenigen  „Klicks“ haben wir die wichtigsten Informationen erfasst. Den Rest übernehmen wir für dich!

Wie viel Geld bekommst du bei einer Zugverspätung eigentlich genau zurück? Erfahre in der Rubrik „Fahrgastrechte“ mehr zu diesem Thema!

So haben andere Fahrgäste refundrebel erlebt

  • Zufrieden
    Zuverlässig und einfach. Ich habe meine Entschädigung ohne großen Aufwänden bekommen.
    Manuel M.
  • unglaublich
    Unglaublich einfach zu benutzen und schneller Service.
    Kunde
  • Sehr tolle Hilfe.Bin froh
    Sehr tolle Hilfe.Bin froh, das jemand das für mich gemacht hat
    Kunde
  • Klasse !!
    Bin super zufrieden. Schnelle Bearbeitung. 🙂
    Kunde
  • Alles super gelaufen danke
    Alles super gelaufen danke
    Kunde
  • Perfekt
    Was soll ich sagen, einfach perfekt. Beste Grüße.
    Kunde
  • Top!
    Top! Immer wieder gerne.
    Chris Mock
  • Probiert und für gut befunden
    ich war anfangs skeptisch, allerdings ist die Bedienung kinderleicht. Man ist jederzeit über den Status im Bilde und bei Rückfragen bekommt man eine schnelle, freundliche und qualifizierte Antwort! Danke. Bin sehr zufrieden.
    MRichter
  • Alles supi
    Alles super!!!
    Kunde
  • Alles super gelaufen!
    Alles super gelaufen!
    Hans-Christian Melzer
  • Top Service
    Top Service Vielen Dank
    Kunde
  • Super Service
    Super Service, hat alles bestens geklappt, großes Lob!
    Regine Hennig-Bau
  • Unkompliziert & schnell
    Schnelle Bearbeitung, Information zum Zwischenstand und dann auch rasche Überweisung.
    Mevrouw Z
  • Hat noch nie enttäuscht.
    Immer Geld bekommen.
    Kunde
  • Sehr gute Service
    Sehr gute Service, alles mühelos geregelt. Betrag wurde schnell überwiesen. Würde ich gerne weiter empfehlen.
    Kunde
  • Schnell und unkompliziert!!
    Schnell und unkompliziert!!
    Ludger Richarz
  • Top funktioniert
    Top funktioniert
    Kunde
  • Ohne großen Aufwand
    Ohne großen Aufwand, für den ich einfach keine Zeit habe, hat alles super funktioniert. Würde ich immer wieder benutzen!
    Kunde
  • Ich bin mit Ihrer Bearbeitung sehr…
    Ich bin mit Ihrer Bearbeitung sehr zufrieden! Hoffe dass der noch anstehende Fall auch zum guten Ende kommt.ludem
    ludem
  • Dank Ihrer Unterstützung erfolgte eine…
    Dank Ihrer Unterstützung erfolgte eine reibungslose Abwicklung.
    Kunde Gabi Giegerich

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top